Detox – wie geht das? Mit lebendigem Wasser!

Detox mit Bormia

Der Körper ist zu enormen Detox Leistungen fähig, wenn Harmonie zwischen Ver- und Entsorgungsprozessen im menschlichen Körper gegeben ist. Was ist die Basis für eine natürliche, harmonische Grundregulation und einen funktionierenden Stoffwechsel?

Detox heißt: Ver- und Entsorgung des Körpers funktionieren optimal

Wenn das Gleichgewicht im Stoffwechsel gestört ist, können Probleme in der Entsorgung oder in der Versorgung der Zellen auftreten. Vergiftungserscheinungen, Übersäuerung, usw. sind bekannt – die der Beginn wieder anderer Krankheiten sein können. Ursache und Wirkung können im Verlauf immer schwieriger zugeordnet werden. Kompensationstherapien werden entwickelt. Die Ursachenforschung bleibt zurück und die Frage, wie es nach einer Therapie weiter geht, bleibt häufig offen. Dieser Aufsatz will auf einige elementare Fragen, die genauer betrachtet werden sollten, aufmerksam machen.

Was ist mit unseren Lebensmitteln los?

 „Du bist, was Du isst !“… aber wissen wir eigentlich, was wir essen?  Die industrielle Verarbeitung unserer Lebensmittel hat sich in den letzten 60 Jahren erheblich verändert. Lebensmitteltechnologen sind auf den Plan getreten, die industrielle  Verarbeitungsprobleme durch radikale, technische Methoden lösen wollen. Flavoristen machen „da, wo kein Geschmack mehr drin ist, eben lebensmittel-chemisch wieder Geschmack dran“. Dieser Ausspruch ist bezeichnend für die Gesamtsituation der Lebensmittel unserer Zeit. Unseren lebendigen Mitteln wird durch brachiale Verarbeitungsmethoden und Kunstprodukte ihre ‚Seele‘ – die viel mit Duft und Geschmack zu tun hat – geraubt. Dann wird versucht sie künstlich wieder zu ersetzen. Zu den Verarbeitungsmethoden, die für Devitalisation und Störung der Strukturkräfte in fast allen Lebensmitteln verantwortlich sind, gehören u. a. Homogenisation, Zentrifugen, Druckfiltration, Oxydation, Kreiselpumpen, Dekanter etc..

Moderne Verarbeitungsmethoden zerstören Biophotonen und Strukturkräfte in Lebensmitteln

Im Verarbeitungsprozess werden wissenschaftlich gesprochen die Physik, die Strukturkräfte, das energetische Potential oder auch die Biophotonen zerstört. In der Demeter-Forschung sind gerade diese energetischen Grundlagen Kernpunkt. Dort wird seit langem geforscht, welche Faktoren dazu beitragen, das Lebensmittel während dem Verarbeitungsprozess energetisch nicht reduziert, sondern gesteigert werden. Pflanzen oder Tiere bauen im Laufe ihrer langsamen Entwicklung wesenseigene Energiestrukturen auf. Um dies optimal und hochvital durchführen zu können, bietet die unbelastete Natur alle Voraussetzungen.

Der Einsatz von unnatürlichen Stoffen (synthetische Düngung, Spritzmittel etc.) dagegen stört den Aufbau einer kraftvollen Vitalstruktur. Werden diese, in sich schon geschwächten Ausgangsprodukte, während der industriellen Verarbeitung in ihren Strukturkräften weiter zerstört, hat dies z.B. eine Verringerung der Haltbarkeit zur Folge. Verschiedenste, unnatürliche Zusatzstoffe werden zum Einsatz gebracht, um die Mängel der Ausgangsprodukte zu kompensieren. Und wenn ‚Du das isst, bist Du das dann auch‘: schwach in Ver- und Entsorgung, schwach in Zellregeneration und Stoffwechsel, schwach in Grundregulation und Homöostase.

Die natürliche Detox Arbeit des Körpers braucht kolloidales Wasser als Basis

Die gesamte stoffwechselnde, organische Welt läuft auf der Basis lebendig-strukturierten Wassers ab. Dabei muss ganz klar werden, dass es sich ausschließlich um natürliche Strukturkräfte handelt, die auch mit den Worten Geist, Gott, Ordnungsgesetzte, Energie, Information (in Form bringen) benannt werden können. Verbindet sich Materie mit strukturiertem Wasser entsteht Leben. Beides, Materie und Energie oder Minus & Plus Pol harmonisch zusammen bilden die Kolloide. Kolloide in Früchten, Gemüsen, Rohmilch, Blut, Quellwasser usw. sind polar aufgebaut. Dadurch, dass sie aus Materie und energetischer Struktur bestehen, bewirken sie innerhalb des Stoffwechsels eine Balance zwischen Ver(+)- und Ent(-)sorgung.

Die energetische Struktur des Wassers, in dem sich ein Organismus aufbaut und versorgt, ist immer entscheidend beteiligt am Erhalt und der Steigerung seiner eigenen energetischen Strukturen. Ist die Struktur des gegebenen Wassers nicht hochwertig genug, um eine hochwertige Zellentwicklung zu ermöglichen, haben lebendige Organismen zwar die Fähigkeit, wässrige Strukturen aus sich selbst heraus qualitativ zu steigern, um den Organismus überleben zu lassen, aber auf Kosten von Vitalität und Strahlkraft (Photonen), die in der Nahrungskette dann immer weiter verloren geht.

Es gibt den Hinweis, dass der menschliche Organismus  in der Lage ist, trotz einseitiger Ernährung, wie z. B. bei den Eskimo, aus den vorhandenen Stoffen alle anderen notwendigen Stoffe selbst körpereigen zu synthetisieren. Zwingende Voraussetzung hierfür: Die Ausgangstoffe müssen hochwertig und in ihren Struktureigenschaften nicht degeneriert sein! Gesundheit, Homöostase und qualitativ hochwertige Zellregeneration des Organismus funktioniert, wenn die Ernährung an der Erhaltung oder Steigerung des kolloidalen Zustandes der Lebensmittel orientiert ist.

Lebendiges Wasser ist Detox Wasser pur!

Milch, Blut, Urin, gepresste Frischsäfte u.a. sind kolloidale Stoffe. Die Lebendigkeit dieser Stoffe zeigt sich in der Bildung von Kolloiden – bei lebendigem Quellwasser ist es nicht anders. Quellwasser selbst ist ein flüssig-kristalliner Stoff, dessen dynamische Strukturen sich unmittelbar im Körper auf alle Flüssigkeiten auswirken, die am Ent- und Versorgungsprozess beteiligt sind. Aus Brunnen gepumpte Mineralwässer, Leitungswässer, unsachgemäß gereinigte Wässer etc. sind strukturarm bis strukturlos, undynamisch und können kaum als lebendig bezeichnet werden. Sie behindern erheblich die natürliche Grundregulation und damit den Stoffwechsel. Der Versuch mit rein technisch konzeptionierten ‚Wasserbelebern‘ dem Wasser wieder Leben zu geben, ist fragwürdig. Sie wirken zwar auch wenn sie nicht mit den Gesetzen der Natur arbeiten, weil Wasser auf alles reagiert, aber  Organismen, die alle aus den natürlichen Wassergesetzen entstanden sind, können mit technischen Manipulationen am Wasser nicht korrespondieren, ohne Probleme im Organismus zu generieren.

Wasser ist das sensibelste Medium überhaupt

Natürliches, echtes Quellwasser ist das sensibelste Leben spendende Medium überhaupt. Es ist immer dynamisch, harmonisch, informatorisch-homöopathisch und mit Nullpunktenergie angereichert. Wenn wir Wasser durch mentale Aktionen (Gebete etc.) verändern können, welchen Einfluss werden dann technische Wasser-Manipulationssysteme haben, die auf Basis von Industriemagneten, Monofrequenzen, durch Frequenzgeneratoren erzeugten Informationen, Umkehrosmose, einseitiger Verwirbelung, Druckausübung etc. wirken?  Verwirbelung z.B. muss bionisch an der Arbeitsweise des Herzens orientiert sein, dessen Arterien links- und die Vene rechtsverwirbelnd arbeiten. Das Herz ist keine Pumpe, sondern ein hocheffizientes Wirbelorgan mit der Eigenschaft Nullpunktenergie zu erzeugen.

Auch Bio-Lebensmittel sind nicht immun gegen brachiale Verabeitungstechniken

Der aktuelle Rohkost-Smoothie-Trend ist eigentlich ein guter Schritt in der Veränderung der Ernährungsgewohnheiten. Leider tragen die Hersteller von Mixern aber inzwischen einen technischen ‚Geschwindigkeitswettbewerb‘ aus, sodass manche Mixer, neben immer stärkerem Einfluss von Elektrosmog auf die Produkte, die energetischen Struktureigenschaften der Nahrung zerstören. Das verringert leider den Erfolg der guten Idee ‚Detox mit frischen Früchten, Kräutern und Gemüse‘ zu betreiben. Die Umdrehungsgeschwindigkeiten gehen z. Zt. bis 35.000/Min. (3.2 PS). Ein Formel 1 Motor macht zum Vergleich nur ca. 17.000 Touren/Min.

Das Hauptargument ist, dass die Zellen zerschlagen werden und deshalb der Zellinhalt leichter verfügbar sein soll. Diese irreführende Argumentation kennen wir bereits von der Homogenisation der Milch – und auch die nachteiligen Folgen. Bitte halten Sie sich die Kräfte vor Augen, die hier auf langsam gewachsenen Kolloide einwirken. Die Verarbeitungstechniken gehen an den Ursprungsimpulsen gesunder Ernährung und der Smoothie-Idee vorbei. Der natürliche Kauvorgang ist langsam. Leider gibt es inzwischen viele pasteurisierte Smoothie- Angebote im Supermarkt, die aber nicht als pasteurisiert deklariert sind.

Für Detox braucht der Körper strukturelle, lebendige Qualitäten der Nahrungmittel

Auch wenn der menschliche Organismus mit seiner Homöostasefähigkeit viele strukturelle ‚Qualitätsmängel‘ seiner Nahrungsmitteln und Getränken kompensiert, kann er das nur bis zu einem gewissen Maß. Überschreitet ein Mensch dieses Maß, wird er stumpf und kann die Ursachen seiner Krankheiten nicht mehr erkennen. In Deutschland sind ca. 80% aller Krankheiten als Stoffwechselkrankheiten erkannt, die hauptsächlich auf die hier genannten Hintergründe devitaler Nahrung und devitaler Flüssigkeiten zurückzuführen sind. Der bekannte Wasserforscher W. Hacheney sagt in diesem Zusammenhang, dass der Therapeut vor jeder Therapie der Wasserhaushalt des Körpers prüfen sollte, um nach dessen Regulation die Therapie zu beginnen. Fast regelmäßig ist diese dann aber nicht mehr nötig, weil ‚Lebendiges Wasser‘ als unspezifisches Heilmittel wirkt. Ernährungsphysiologisch wäre die einfache Formel: Essen und trinken Sie so einfach wie möglich, d. h. lassen Sie alle industriell verarbeiteten Produkten weg, nehmen Sie vornehmlich nicht oder wenig verarbeitete Bioprodukte zu sich und trinken Sie Lebendiges Wasser.

Nadeen Althoff
Leben kommt vom Lebendigen.... das ist mein Leitspruch ! Ich bin Gründer der Firma Bormia Natur Pur, Finder des Bormia-Prinzips und Entwickler des Bormia BIO Quellwassergenerators. Aus 32 Jahren Forschung zum Thema Lebendiges Trinkwasser, weiß ich: BIONIK ist die Technik der Zukunft, denn die Natur ist durch nichts zu verbessern.