Kundenstimmen

Was unsere Kunden sagen:

Ilona W. am 09.03.2015 per Email

Mein Bormia mit Kristallwasserfall ist montiert und ich genieße die ersten Erfahrungen, danke für Ihre Forschungen und deren Umsetzung. Hatte zum Glück geschickte Menschen, die etwas von Technik verstehen, zur Verfügung 🙂 ,danke. Ich selbst habe ein super Gefühl, brauche noch Geduld und eigene Erfahrungen. Ich hörte immer: ich muss mehr trinken, aber das war eine Qual für mich. Heute ging es einfach und leicht, die Strahlkraft 🙂 war für mich spürbar.
Ich bin auch sehr dankbar, dass ich im Vorfeld mit Ihnen im Gespräch war und die Reinigungsmittel aus dem Schrank entfernt habe. Ist mir sehr klar, ich hätte es evtl. am Anfang vergessen/ übersehen……
Mit freundlichen Grüßen, Ilona Wolf

 

Daniela D., 27. Februar 2015 – 13:57 als Posting im Forum der Lebensenergie Konferenz

Vielen herzlichen Dank Nadeen für dieses hochspannende und überaus bereichernde Interview (Lebensenergiekonferenz). Dank Deiner für jedermann verständlichen Aussagen und Inhalte habe ich viel gelernt und viele Zusammenhänge endlich für mich verstanden.

 

Frank F. Berlin, Mi 12.10.2011 19:56

Lieber Herr Althoff,

… In der Küche habe dann unter der Spüle den Wasserfilter und Kristallwasserfall eingebaut. Das Ergebnis ist dermaßen beeindruckend, das ich echt begeistert bin. Das Wasser scheint sehr „lebendig“ zu sein. Es ist weich und hat eine sehr klare Farbe. Es schmeckt ausgezeichnet und ich habe ein sehr gutes Gefühl. Ich denke, ich sollte noch einen besseren Sedimentfilter vor den Bormia setzen. Im Tee & Kaffee habe ich super „neuen Geschmack“ entdeckt. Das ist nur ein erster kurzer Bericht. Meine Eltern kamen heute vorbei und waren ebenfalls begeistert von der Qualität.

Um es kurz zu machen – ich bin echt Begeistert !!!!

Vielen Dank ich melde mich bald telefonisch um Ihnen meine Erfahrungen zu berichten.

Herzlichst Frank F. Berlin, Mi 12.10.2011 19:56

 

D. M., Wien Do 08.08.2013 18:04

Lieber Herr Althoff,

„An dem Abend an dem der Bormia installiert wurde, habe ich insgesamt 4 Liter innerhalb von 2 Stunden getrunken. Und das hob meinen Bewusstseinszustand massiv!!! (Vergleichbar mit einer tiefen Meditation). Das Wasser strahlt richtig, man kann es spüren. Ich musste auch viel lachen an dem Abend, weil ich mich so lebendig fühlte. Auch konnte ich die Lebendigkeit direkt in meinen Händen spüren. Ich konnte fühlen, wie die Zellen wieder mit Wasser versorgt wurden. Wie ein trockener Schwamm der wieder Wasser bekommt. Andererseits habe ich auch die Entsorgung neu erlebt…

Wenn man das Wasser trinkt, kann man die Kolloidalität fühlen und daraus alles aus eigener Erfahrung erzählen, was Sie in Ihren Vorträgen versuchen zu erklären. Mein Opa trinkt kein Leitungswasser, stellt jedoch beim Kochen verkürzte Garzeiten fest. Auch das Problem mit den Kalkrändern beim Eier kochen sowie im Wasserkocher haben sich erübrigt. Meine Oma muss sich nicht mehr zum trinken „zwingen“ im Sinne von „Ach jetzt muss ich schon wieder trinken.“ Jetzt trinkt sie ganz von alleine und ohne Zwang, und das mit Freude…“

 

Hagen aus Graz. 12.12.13

Servus Nadeen, „Ich darf Dir heute die frohe Nachricht übermitteln, dass Sissi Asucena mit 3832 g und 54 cm mit bester Gesundheit und viel Kraft (kann schon Kopf selbst halten und bewegen) zur Welt gekommen ist. Mutter und Kind sind wohl auf! PH Wert im Blut von Ihr war 7,35 (bestens) sie haben das während des Gebutsvorgangs gemessen da das CTG gesponnen hat… Das interessante ist, das das Fruchtwasser beste Qualität hatte obwohl wir am 28.11. Termin hatten und das Baby erst am 11.12.2013 kam. D.h. 13 Tage „offiziell“ übertragen, mit 30 stündigem Wehenmaraton. Ich bin so frei und schiebe einen Teil der guten Fruchtwasserqualität dem Bormia System zu, mit dem ich meine Frau über die gesamte Schwangerschaft versorgt habe. 🙂 Das kannst Du gerne in Deine Referenzen mit aufnehmen, wenn Du magst. Ich habe übrigens noch ein paar Schungit Lava Steine aus Russland in den Steinfilter gegeben.“

Danke auch für Deine guten Info Mails! Alles liebe, Hagen aus Graz

 

Arthur, So 29.04.2012 19:00

Hallo Nadeen! Seit nunmehr 3 Monaten nutze ich den Bormia. In diesem Zeitraum sind mir einige Veränderungen, im Zusammenhang mit der Nutzung des Wasser aufgefallen. Die beste aller Änderungen ist, dass sich meine geistige Leistungsfähigkeit gebessert hat und ich nunmehr länger und konzentrierter arbeiten kann. Zudem ist meine ehemals latente Müdigkeit, die mich lange Zeit geplagt hat, hinfort. Eine weitere Entdeckung war eine Verbesserung im Keimverhalten jeglicher Samen, die ich zum eigenen Verzehr nutze. Es ist mir nämlich aufgefallen, dass die feuchten Samen kein Fäulnis Geruch mehr entwickeln und deutlich schneller wachsen. Am schönsten aber ist das angenehme Gefühl beim Trinken des Wassers. Es überkommt einen einfach die Lust dieses Wasser zu trinken und mit dieser Meinung bin ich nicht allein, denn sogar meine WG-Mitbewohner haben selbiges gesagt, obwohl sie gegen solchen „Hokuspokus“ absolut resistent sind. Glücklicherweise habe ich die Vergleichsmöglichkeiten mit Osmosewasser, welches ich in meinem Elternhaus trinke – es befinden sich einfach Welten zwischen diesen Wassern.

Auf einer langen Suche nach gutem Wasser bin ich für mich endlich am Ziel angekommen. Dafür möchte ich dir ganz herzlich Danken!

Liebe Grüße aus Hannover, Arthur, So 29.04.2012 19:00

 

Agnes M., Martinique, Fr 20.04.2012 14:32

Hallo Nadeen,
Unser Bormia ist installiert, miraculeuse, ein heiliges Wasser, mein Sohn hat es sofort gemerkt, er wohnt in der Naehe von Paris, er hat gesagt das Wasser lebt, kein Chlor, kein fader Geschmack, wir finden es alle super, sie wollen nur noch dieses Wasser trinken, ganz pur, ohne einen Sirup drin, finde es super, finde keinen Ausdruck, in dem Wasser fließt das „LICHT, EINHEIT, LIEBE“ vielen dank fuer Ihre Erfindung. Habe ca. 2-3 Leute hier die sich dafuer interessieren, wenn sie einige Berichte in franz. haben koennten sie sie mir schicken?

Mit freundlichen Gruessen Agnes M., Martinique, Fr 20.04.2012 14:32

 

Lutz B., Nürnberg, Mi 19.10.2011 22:34

Sehr geehrter, lieber Herr Althoff,

durch ‚Zufall’ habe ich Ihre Ausführungen im Alpenparlament gesehen und gehört. Ich befasse mich über Jahrzehnte mit dem Thema Wasser, wir trinken, wenn irgend möglich nur Quellwasser. Wie Recht Sie haben mit all‘ Ihren Erkenntnissen! Ich arbeite mit der Wünschelrute und pendle und kann die Lebendigkeit des Wassers ganz schnell feststellen. Die von Ihnen geprägte Verwirbelung des Wassers nenne ich die „Göttliche Urschwingung“. In der Natur hat alles – wie Sie es auch meinen und erforscht haben – P o l a r i t ä t. Viele gesunde Pflanzen und auch Steine haben diese Urschwingung. Und das „Vitale Wasser“ hat diese auch!

Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Fortune für Ihren tollen Weg und alles Gute.

Mit herzlichen Grüßen