Bio – Wasseraufbereitung für Mensch und Natur!

Bio - Wasseraufbereitung mit Bormia - Verfahren Bionik, Wasserwissen & Forschung

Bio – Wasseraufbereitung für Mensch und Natur!

Das BORMIA-Verfahren ist eine bionische Entwicklung nach dem Motto „Natur kapiert und kopiert“. Es ermöglicht eine natürliche Bio – Wasseraufbereitung für lebendiges Trinkwasser und eine aufwertende Homogenisierung von Flüssigkeiten aller Art.

Wir haben das BORMIA- Verfahren zellbiologisch auf seine förderlichen Wirkungen untersucht und es wurde positiv zertifiziert. Die Testergebnisse bestätigen: BORMIA-Wasser kann für die Verbesserung des Wohlbefindens bestens empfohlen werden.

Und Natur ist immer Ökonomie & Ökologie zugleich. Sie arbeitet nach dem MINI-MAX-Prinzip und ist das Musterbeispiel für Effizienz. D.h mit minimalem Aufwand wird maximaler Ertrag erzielt. Das wird bei BORMIA durch das treue Kopieren der Natur erreicht. Nicht nach Gutdünken manipulieren ist die Devise, sondern genaues Beobachten der natürlichen Prozesse.


Der BORMIA BIO Quellwassergenerator

erzeugt Harmonie durch Verwendung beider Wirbelrichtungen zugleich (links-rechts, männlicher & weiblicher Pol) und schafft so lebendige Energiefelder (Torus) mit hohem organisch-energetischem Potential (Nullpunkt- bzw. Tachyon-Energie) – so wie in der Natur. 

arbeitet rhythmisch im Goldenen Schnitt (Logarhythmus) – so wie in der Natur.

arbeitet mit Implosion/Vakuum & Explosion/Druck – sowie wie in der Natur.

erzeugt Umstülpungseffekte (Inversion) – so wie in der Natur.

u.v.a.m.

Durch harmonische und rhythmische Verwirbelung dynamisiert sich das Wasser und reinigt sich. Es werden Stoffe demontiert und alte Informationen (Informationscluster) gelöscht. Die Verwirbelung schafft riesige Oberflächen für die Aufnahme natürlicher Schwingungen (Quanten/Quantenphysik). So wird es zur Grundlage für eine lebendige Homöopathie (natürliche informatorische Schwingungsvielfalt im Trinkwasser). Es entsteht ein Lebendiges Wasser, das – erneuert und frisch – aufnahmefähiger für Stoffe (Lösungsfähigkeit) und Information ist. Natürliche Strukturen stabilisieren das Wasser und lassen ein bio-aktives Potential entstehen (Kolloidbildung, vergleichbar mit einer natürlichen Energiestatik). Das Wasser bleibt für lange Zeit frisch & stabil und schmeckt entsprechend besonders gut.

Auf einzelne Messparameter hin konzipierte Verfahren haben diese universalen Eigenschaften nicht.

Für Lebensmittelhersteller:

BIONIK, also echte Bio-Technologie, ist allen anderen Technologiekonzepten ökologisch & ökonomisch weit überlegen. Nutzen Sie diese einfache Bio-Technologie, um Ihre Kostenstruktur auf vielen Ebenen zu optimieren. Arbeitsprozesse in der Herstellung können auf ein Minimum reduziert werden. Bringen Sie Ihre Produkte qualitativ (Geschmack und Haltbarkeit betreffend) auf den neuesten Stand mit einer einfachen an der Natur orientierten Technik. Das schafft erhebliche Wettbewerbsvorteile und zahlt sich immer aus!


Ein kleiner Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Bio – Wasseraufbereitung bei BORMIA

Sich als Mensch von der Natur zu entfernen, ist nicht besonder klug. Aber, dass wir uns weit von der Natur entfernt haben, können wir jetzt ja vielfältig erleben… Die Entwicklung des BORMIA-Verfahrens war von Anfang an durchdrungen davon, der Natur nahe zu sein. Ich wollte ihre Arbeitsweise übernehmen und in eine Technik überführen, die mit der Natur harmoniert. Beim Wasser bedeutet das:

WIRBELN!

Wirbeln ist die elementare Bewegung des Wassers.

Als ich als Bio-Kombu’Cha – Brauer in den Profi-Status wechselte, brauchte ich reichlich gutes, frisches, Lebendiges Wasser für vernünftige und wohltuende Getränke. Ohne gutes Wasser, kein erfolgreicher Verkauf! Ich war dahingehend vorgebildet und darauf ausgerichtet beim Wasser sehr sorgfältig die richtigen Schritte zu machen, damit ich lebendigen Organismen, die ja in lebendigem Wasser entstanden sind und zum größten Teil daraus bestehen, förderliche Produkte anbieten konnte. Anfänglich baute ich für mein Brauwasser unter Glas modelhaft die Natur nach: Filterung, Verwirbelung, „Kristallwasserfall“, Bachbett, Flussbett,…..Fass. Und weil das die richtige Idee war, bekam ich überraschend den internationalen Preis: Bio-Produkt des Jahres auf der Bio’Fach in Nürnberg.

Ich bekam Anerkennung in einer weiteren Umgebung für meinen Kombu’Cha und immer mehr Menschen interessierten sich auch für das Wasser mit dem ich braute. Viele holten sich das Wasser bei mir, wie an einer Quelle, weil es wohl tat und gut schmeckte. Ich wurde zum Haus-Lieferanten von so manchem Kölner Bürger.

Nicht die Milch verkaufen, sondern die Kuh! Eine eigene Wasser-Quelle für jeden zuhause!

Letztlich war das Abfüllen von Flaschen aber mit zuviel Arbeit auf meiner Seite verbunden. Ich wollte nicht mehr Wasser in Flaschen verkaufen, jeder sollte seine eigene Quelle zuhause haben – „nicht mehr die Milch verkaufen, sondern die Kuh.“

Bei einem Betrieb, der mir früher rechts- und linkswirbelnde Trichter herstellte, entdeckte ich große spiralige Stahlfedern….. die Ur’Idee für den BORMIA-Wirbler war geboren. Im Ammoniten fand ich die rhythmische Formel für das Design der Spiralen…..und…. Bormia, ist der alte Name für die ‚Göttin der heißen und kalten Quellen’…. ein guter Name für unseren

BIO – Quellwassergenerator und BIO – Homogenisierer, ein sanft-rythmischer, 3D-lemniskatischer (Oloid) Wirbel’Mischer.

Effizient, natürlich, kostensparend … zum Kauf, mit Finanzierung, zur Miete … für Sie gedacht!