Gudrun

…seit mein Wasser‚ bormisiert‘ wird, trink ich’s richtig gern und viel,…

Hallo Herr Althoff!
Bisher sträubte sich jedes Mal etwas in mir beim Trinken von Leitungswasser. Ich brauchte Kohlensäure oder fruchtigen Geschmack, um Wasser als durstlöschend und süffig zu empfinden. Juhu, seit mein Wasser ‚bormisiert‘ wird, trink ich’s richtig gern und viel, auch ohne Zusätze. Gleich nach der Umstellung fiel mir auf, dass mein Urin 1. mengenmäßig viel mehr als gewohnt war und 2. sehr viel intensiver roch, ähnlich wie beim Fasten. Mein Körper entgiftet fleißig . Ich empfinde meine Gliedmaßen und auch das Blut in meinen Adern als vitaler und lebenslustiger, und irgendwie kooperativer und hilfreich… Die Schwere im Körper muss nicht mehr allein vom Willen und dem Gehirn überwunden und angestoßen werden, sondern nun gibt es im Körper mehr ‚Bundesgenossen‘ mit Bewegungslust, die am gleichen Strang ziehen. Der ‚innere Schweinehund‘, das Phlegma, bleibt einfach liegen und der Rest, die Mehrheit, springt lebhaft davon… Kein Wunder, dass unter solchen leichteren Bedingungen meine Stimmung eine gehobenere ist. Ich verstehe jetzt Ihren Slogan “Gute Laune Trinken” nun auch leibhaftig und kann ihn bestätigen. Schönes Wochenende
Gudrun, 12.9.21

Frank Wille